Radltour des WSV Hohenwarth, 10.07.2011

Am vergangenen Samstag lud der KJR Cham wieder zu einer seiner MulticupVeranstaltungen. Alle Vereine waren zu einer Fahrrad-Sternfahrt eingeladen. Auch der WSV beteiligte sich mit einer Gruppe und man fuhr bis nach Cham. Dort wurde jeder Verein im Stadion des ASV einzeln begrüsst und man erhielt Urkunden und kleine Preise.

 

Ein Teil der Gruppe bei einer kurzen Pause


Festival des Landkreissportes

Laufen mit Köpfchen – Gleissenberg am 28.05.2011

Schwimmtag – Furth im Wald 04.06.2011

  

Im Rahmen des Festival des Landkreissportes nahmen auch ein Teil der Turnkinder  des WSV an den beiden ersten Veranstaltung zum Multicup 2011 teil.

 

„Laufen mit Köpfchen“ stellte den Teilnehmern nicht nur sportliche, sondern auch Aufgaben in Strategie und Planung. Mit insgesamt über 25 altersgleichen Teams zeigten die Läufer aus Hohenwarth hervorragende Leistungen. Das Mädchenteam Pritzl/Vogl verfehlte nur knapp die Bronzemedaille, während auch das Team Kollmer/Zisler einen hervorragen-den 5. Platz erreichte.

Auf das Siegertreppchen konnte das Team Ammon/Weiss als Drittplatzierte steigen.

Eine verzögerte Siegerehrung gab es aufgrund der zeitgleichen Siegerzeit des Hohenwarther Teams Ammon/Pongratz mit dem gegenerischen Team aus Dalking, da man erst einen zusätzlichen Satz Goldmedaillien besorgen musste…

 

Am vergangenen Wochenende erfolgte die zweite Grossveranstaltung in Furth im Wald.

Auch hier konnten die WSVler gute Ergebnisse erzielen und zeigten hervorragende Leistungen in den geforderten Disziplinen. 



Erste-Hilfe-Kurs des WSV, 20.04.2011

 

Erste-Hilfe Kurs des Wintersportverein Hohenwarth erfolgreich abgeschlossen.

 

Der letzte Erste-Hilfe Kurs des WSV Hohenwarth lag bereits neun Jahre zurück. Aus diesem Grunde wurde angeregt, wiederum einen Kurs zur Auffrischung zu organisieren. In vier Abenden wurden die Teilnehmer durch Rettungssanitäter und Ausbilder für Ersthelfer des BRK Josef Kirschbauer geschult. Grundsätzliche Anforderungen an die Hilfeleistenden wurden genauso erläutert, wie der Ablauf einer Hilfeleistung anhand der Rettungskette. Wie reagiere ich, wenn ich eine bewusstlose Person vorfinde, was mache ich bei einem Knochenbruch oder bei Atemstörungen? Wie handle ich richtig bei Verbrennungen oder Verbrühungen? Was muss ich bei Unterkühlungen oder Erfrierungen beachten. Weitere Themen waren Vergiftungen und die ordnungsgemäße Wundversorgung.
Alle Teilnehmer des Kurses waren sich einige, dass man bis zum nächsten Kurs nicht mehr so lange warten wird, da es ständig Neuerungen gibt, die dringend einer Auffrischung bedürfen.

 

Foto: Teilnehmer des Kurses mit Ausbilder des BRK Kirschbauer Josef


Kindertunen des WSV, 11.04.2011

 

Auch die kleinen Turnzwergerl des WSV sind ganz begeistert von den angenehmen Frühlingstemperaturen. Gerne wechseln man deshalb von der Turnhalle ins Freie um zu sporteln und spielen. Die nächste Kinderturnstunde ist wieder am Montag um 16Uhr erst nach den Ferien. Für die größeren Turnkinder ist heute, Donnerstag, Treff mit den Fahrrädern am Kindergarten. Man entscheidet kurzfristig, ob man eine kleine Radtour oder Training für das Sportabzeichen durchführt. Während der Osterferien entfallen auch diese Trainingseinheiten. 

 


Überreichung des Deuschen Sportabzeichens, 21.03.2011

Am vergangenen Montag lud man in Bad Kötzting zur offiziellen Verleihung des deutschen Sportabzeichen.

 

In verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen hatten alle geladenen Jungs und Mädels sehr gute Leistungen gezeigt. So mussten gewisse Weiten bzw. Zeiten beim Schwimmen, Ballweitwurf, Kurz- und Langstreckenlauf,

sowie im Weitsprung gemeistert werden, um eine positive Wertung zu erhalten.

Auch der WSV Hohenwarth war mit vielen erfolgreichen Turnkinder zu dieser Feier geladen. Sie hatten alle

in den Sommermonaten an den durchgeführten Trainingseinheiten und der Prüfungsabnahme durch Thomas

Heitzer teilgenommen und zum teil hervorragende Ergebnisse erzielt.

Das deutsche Sportabzeichen in Bronze erzielten: Aschenbrenner Maximilian, Winter Maik , Mühlbauer Johanna und Anna-Maria, Zisler Tobias, Pongratz Sebastian. Ammon Maximilian konnte bereits das Sportabzeichen in Silber überreicht werden.

 

Foto: WSV-Turnkinder mit ihren Abzeichen


"Goschler - Race" des TV Schierling, 13.03.2011

WSV Kids erfolgreich

 

Hohenwarth. Einige Kinder des WSV Hohenwarth starteten am Sonntag bei der "Goschler - Race" des TV Schierling. Der Austragungsort war das Pröller Skigebiet am Langen Bogen. Der Riesenslalom wurde von den Verantwortlichen für die Kinder fordernd gesteckt. Die Pistenverhältnisse waren trotz der warmen Witterungsverhältnisse sehr gut vorbereitet worden. Die Kinder des WSV Hohenwarth waren sehr erfolgreich und konnten einen Pokal nach Hohenwarth mitnehmen. In der Gruppe Kinder 6 erreichte Anna-Maria Weiß den hervorragenden 1. Platz. Ihre Schwester Katharina Weiß sicherte sich unter den 14 Startern den Rang 4. In der Klasse K8 startete Johannes Weiß. Er hatte etwas weniger Glück im Lauf und konnte im Ziel nur noch den 9. Platz für sich in Anspruch nehmen. Die Kinder durften bei der anschließenden Siegerehrung alle ihre Urkunden und Anna-Maria Weiß ihren großen Pokal in Empfang nehmen.

 

Bild: Die erfolgreichen Rennläufer des WSV Hohenwarth.


Vereinsmeisterschaft des WSV: Heigl Daniel und Dengscherz Yvonne fuhren erneut beste Zeiten!, 13.03.2011

Am vergangenen Samstagvormittag kurz nach 10Uhr konnte WSV-Vorstand Ammon

Klaus den Start zur diesjährigen Vereinsmeisterschaft freigeben. Bei strahlendem Sonnenschein und sehr angenehmen Temperaturen hatte man dieses Jahr am Skilift Hohenbogen die Rennstrecke gesteckt.

Hobbyläufer, insbesondere der Skinachwuchs, wie aber selbstverständlich auch die passiven und aktiven Rennläufer des WSV stellten sich der gesteckten Riesenslalom-strecke. Nach erfolgreichem Abschluss des ersten Durchgangs, wurden kleine Änderungen für den zweiten Lauf vorgenommen. Auch der zweite Durchgang verlief ohne schwere Stürze oder gar Verletzungen.

Die Vorjahresbesten konnten auch dieses Jahr mit Bravour ihre Titel verteidigen. Im Endergebnis sicherten sich auch 2011 Heigl Daniel und Dengscherz Yvonne ihre Titel als Vereinsmeister/in des WSV Hohenwarth.


WSV–Rennläufer auch am vergangenen Wochenende erfolgreich      Ernst-Irlbeck-Pokalrennen am Gr. Arber (22.01.2011) &           Sparkassen Cup in Grainet (23.01.2011)

Den sehr guten Start in die neue Rennsaison, konnten einige Nachwuchs–Rennläufer des WSV Hohenwarth auch am vergangenen Wochenende fortsetzen. Am Samstag hatten sichinsgesamt zehn Kinder zur Teilnahme am

Ernst-Irlbeck-Pokalrennen des TV Bad Kötzting

am Großen Arber entschlossen.

Für den WSV gingen somit Pritzl Louisa, Ammon Moritz und Maximilian, Weiß Johannes, Weiß Katharina und Anna Maria, Rabenbauer Florian, Winter Maik, Kolbeck Maximilian und Ostermayer Michael an den Start. Trotz anspruchsvollem Lauf und sehr eisiger Piste sprangen dabei 3 Podestplätze und einige gute Platzierungen für die Hohenwarther heraus. Weiß Katharina konnte bei Bambini 7,w den dritten Platz, Ammon Moritz bei Kindern 8,m

den zweiten und Rabenbauer Florian Kinder 10,m ebenfalls den zweiten Platz in seiner Klasse erreichen.

Auch am Sonntag zum SparkassenCup in Grainet beteiligten sich sechs Läufer des WSV erfolgreich. Hier sprang Johannes Bscheid und Rabenbauer Florian wieder aufs Siegertreppchen und erreichten den zweiten bzw. dritten Platz in ihrer Wertung. Nicht auf das Stockerl, jedoch mit sehr respektablen Leistungen und guten Platzierungen konnten auch Pritzl, Winter und Ammon aufwarten.


Bambini- und Kinderrennen des ASV Mais am Arber, 19.02.2011

 

Hohenwarther Nachwuchs wieder erfolgreich

 

10 Nachwuchs – Rennläufer des WSV Hohenwarth waren am vergangenen Samstag beim Bambini- und Kinderrennen des ASV Mais am Arber am Start. Es konnten dabei wieder gute Ergebnisse eingefahren werden. In der Klasse Bambini 7 weiblich erreichten Anna-Maria Weiß einen sehr guten 2. sowie ihre Schwester Katharina einen guten 4. Rang. Bei den Kindern 8 weiblich kam Louisa Pritzl auf Rang 6. Moritz Ammon, bei den Kindern 3 männlich unterwegs, erreichte das Podest und wurde guter 3. Bei den Kindern 9 männlich erreichte Johannes Weiß Rang 7. In der gewohnt stark besetzten Klasse Kinder 10 männlich wurde Florian Rabenbauer guter 3., Maik Winter 4. und Maximilian Ammon 8. Seine derzeit gute Form bewies einmal mehr Johannes Bscheid in der ebenfalls stark besetzten Klasse Kinder 11 männlich mit klarer Bestzeit und Rang 1.

 

Foto: Die Hohenwarther Starter nach der Siegerehrung

 


Sparkassen Kindercup am Gr. Arber, Skiclub Frauenau, 12.02.2011

 

WSVler Johannes Bscheid fährt Tagesbestzeit am Arber

 

Mit einem 6 – köpfigen Rennteam fuhr der WSV Hohenwarth am vergangenen Samstag zum Sparkassen – Kindercup Rennen des Skiverbandes zum Großen Arber. Der Skiclub Frauenau hatte auf der Weltcup-Strecke des Landesleistungszentrums einen Vielseitigkeits – Riesenslalom im Auftrag des Verbandes ausgeflaggt. Auf der schwierigen und eisigen Weltcup – Strecke kamen dabei nicht alle Läufer gut zurecht. Für die Hohenwarther Starter sprangen dennoch achtbare Ergebnisse heraus. Ammon Moritz erreichte in der Kinderklasse 8 männlich einen achtbaren 5. Platz, Weiß Johannes wurde eine Altersklasse höher 16. In der Kinderklasse 10 männlich wurde Ammon Maximilian 12., Maik Winter konnte nicht ganz an die guten Leistungen der vergangenen Woche anknüpfen und wurde 6. Etwas besser lief es für Florian Rabenbauer, der um nur 4/100 das Podest verfehlte und Punkte in der Gesamtwertung einbüßte. Er wurde dennoch guter 4. Johannes Bscheid erreichte mit Laufbestzeit in beiden Durchgängen seinen 4. Sieg in dieser Saison was zugleich die Tagesbestzeit aller 99 Starter bedeutete. Mit großer Freude konnte er damit den Spitzenplatz in der Gesamtwertung zusammen mit seinem härtesten Konkurrenten Cedric van Innis vom TSV Wegscheid behaupten.

 

 

Foto: Die bestplatzierten Hohenwarther mit Tagessieger Johannes Bscheid

 


Max-Schierer-Pokalrennen am Gr. Arber, Februar 2011

 

WSV Kids erfolgreich

 

 

Hohenwarth. Einige Kinder des WSV Hohenwarth starteten am Sonntag beim Max-Schierer-Pokal-Rennen des ASV Cham am Großen Arber. Der Riesenslalom wurde von den Verantwortlichen für die Kinder fordernd gesteckt. Die Pistenverhältnisse waren von der Arber-Bergbahn sehr gut vorbereitet worden. Die Kinder des WSV Hohenwarth waren sehr erfolgreicht und konnten einige Pokal nach Hohenwarth mitnehmen. In der Gruppe Kinder 7 erreichte Anna-Maria Weiß den 2. Platz und ihre Schwester Katharina Weiß den 3. Platz. Michael Ostermeier fuhr auf den Rang 4 in der Gruppe Kinder 9. Die beiden Rennläufer Mike Winter und Florian Rabenbauer holten die Plätze 2 und 3 in der Gruppe Kinder 10. Die Kinder durften bei der anschließenden Siegerehrung ihre Urkunden und Pokale in Empfang nehmen.

 

 

Bild: Die erfolgreichen Rennläufer des WSV Hohenwarth mit Rennleiter Manfred Heigl.

 


Sparkassen Kindercup in Langfurth, 09.01.2011

Guter Start in die Kindercup-Rennsaison

Einen guten Start verbuchten die Hohenwarther Nachwuchs – Rennläufer beim ersten von 7 Sparkassen – Kindercup – Rennen in Langfurth. Der SC Langfurth hatte dort im Auftrag des Skiverbandes einen Vielseitigkeitslauf mit kurzen Radien ausgeflaggt. Die Hohenwarther Starter erreichten dabei gute Platzierungen. In der Klasse Kinder 8 weiblich kam Louisa Pritzl auf einen guten 5. Rang. In der sehr stark besetzten Klasse Kinder 10 männlich kam Maik Winter auf einen guten 4. Platz, Florian Rabenbauer kam mit Rang 3 auf das Podest. Johannes Bscheid, der in der ebenfalls sehr starken Kinderklasse 11 männlich am Start war, fuhr mit zweimal Laufbestzeit ganz nach oben auf das Podest.

Die Hohenwarther Starter mit ihren Pokalen und Urkunden


Skikurs des WSV am Gr. Arber, 09.01.2011

WSV Hohenwarth – Vereinsskikurs mit über 40Teilnehmern

Auch in diesem Jahr bot der WSV Hohenwarth für alle interessierten Mitglieder nach dem erfolgreichen Bambinianfängerkurs einen fortführenden Vereinsskikurs für Anfänger, Fortgeschrittene und Wiedereinsteiger an.

Die zahlreich gemeldeten Teilnehmer trafen sich jeweils von Freitag bis Sonntagvormittag pünktlich um 9.00Uhr am Thurmhofstüberl. Teils im Arbär-Kinderland, teils auf den zahlreichen alpinen Strecken am Arber konnten alle ihr Können verbessern. Sogar das widrige Wetter am Samstag störte die Kinder nicht, bis gegen mittags alle Pisten „unsicher“ zu machen. Alle waren voller Ausdauer und Freude bei der Sache und bei vielen war nun endgültig die Begeisterung zum Skisport geweckt. Als Anerkennung für den sportlichen

Einsatz erhielt jeder teilnehmer eine urkunde zur erinnerung.

Das Foto zeigt einen Teil der gesamten Gruppe mit Skilehrern.