Saisonabschlussfeier, 13.04.2013

Erfolgreiche Saison für WSV Hohenwarth

 

Gute Ergebnisse der Kinder- und Jugendrennsaison

Florian Rabenbauer und Yvonne Dengscherz sind die Vereinsmeister 2013

 

Auf eine erfolgreiche Saison blickten die Mitglieder des Wintersportvereins Hohenwarth am vergangenen Samstag bei der Abschlussfeier im Gasthof Vogl zurück. Vorsitzender Peter Rabenbauer freute sich über den guten Besuch der WSV´ler. Nach einer kurzen Begrüßung lies der erste Vorsitzende die vergangene Saison nochmals revuepassieren.

Hier gab es eine Vielzahl von verschiedensten Aktivitäten zu nennen: Vorrangig gilt selbstverständlich die grundlegende Arbeit im Kinder- und Jugendbereich, weshalb man bereits ab Oktober wöchentlich Skigymnastikstunden im Plan hatte. Mit Beginn der Skisaison erfolgte dann wiederum ein intensives Training für die Gruppen aller „Snow-Kids“. Mehr als 33 mal war der vereinseigene VW–Bus unterwegs zum Arber um eine Verbesserung des Fahrkönnens zu ermöglichen. Zusätzlich waren speziell für die Rennläufer zweimal wöchentliche Trainingseinheiten am Eck angesetzt. Mitte Januar führte man den jährlichen Bambini–Skikurs durch, woraus sich wiederum eine sehr aktive SkiZwergerl-Gruppe bildete, die ebenfalls weiterhin wöchentlich zum Fahrtraining starteten. Aufgrund der drei neuen Übungsleiter bzw. zwei Instruktors kann eine fundierte Ausbildung und Betreuung der Kinder gewährleistet werden. Dies bestätigt auch die guten Ergebnisse der WSV-Rennläufer Winter Maik, Rabenbauer Florian, Weiss Anna-Maria und Katharina und Johannes Bscheid, welcher bereits in der Schülergruppe bayernweit Rennen absolviert. Die intensive Kinderarbeit des Vereins, sowie das starke Engagement der Eltern der Rennläufer zeigt Wirkung, so das Resümee des sportlichen Rückblickes. Die Teilnahme an "AthleticFun", die Ausrichtung des Landkreisschulskitages am Hohenbogen, sowie der Schulschneetage der Hohenwarther Schule, das erfolgreiche Faschings-Schlittenrennen, der Ausflug nach Maria Alm, die erneuten zahlreichen Bestellungen von Vereinsskianzügen oder auch die große Beteiligung an der Vereinsmeisterschaft, zeige das Interesse am Fortbestand des Wintersportvereins, schloss Rabenbauer seine Ausführungen. Er bedankte sich für die starke Unterstützung aller Helfer bei den verschiedenen Events. Dank gelte auch den Werbeträgern, die sich finanziell an den hohen Unterhaltsaufwendungen des Vereinsbusses beteiligen. Trotz der enormen Kosten, ist ein Vereinsbus für die Arbeit äußerst wichtig.

Im Anschluss folgte seitens des Rennleiters Heigl Manfred die Siegerehrung der diesjährigen Vereinsmeisterschaft.

Bei den Herren erkämpfte sich Florian Rabenbauer (Zeit: 1:15,51) als bislang jüngster Vereinsmeisters den Titel. Er fuhr auch die beste Zeit für den Hans-Bauer-Gedächtnispokal ein. Dengscherz Yvonne (Zeit 1:23,82) konnte auch 2013 ihre Topleistung wiederholen und ihren Titel „Vereinsmeisterin“ souverän verteidigen. Ein weiteres Highlight des gesamten Rennens waren die Läufe der Snowboarder. Diese meisterten die Strecke mit Bravour, nachdem alle Skifahrer die zwei Renndurchgänge absolviert hatten.

 

Ergebnisse der Bambini- und Kinderjahrgänge:

JG2009w: 1. Schmidt Kaya 2.Hutter Christina

JG2008w: 1. Mühlbauer Sophia

JG2008m: 1. Kollmer Kilian 2 Ostermayer Markus 3. Börmel Laurenz

JG2007w: 1. Stoiber Lea 2. Graßl Jessica 3. Zisler Romina

JG2007m: 1. Köppl Felix 2. Maurer Franz

JG2006w: 1. Oberkötter Luna 2. Brandl Laura

JG2006m: 1. Winter Marco 2. Kolbeck Lukas

M8: 1 Vogl Vanessa

K8: 1. Pongratz Johannes 2. Mühlbauer Dominik

M9: 1. Weiß Anna-Maria 2. Weiß Katharina 3. Köppl Eni

K9: 1. Graßl Julian 2. Oberkötter Felix

M10: 1. Knopik Laura K10: 1. Kolbeck Maximilian

K11: 1. Weiß Johannes 2. Ostermayer Michael 3. Pritzl Michael

K12: 1. Rabenbauer Florian 2. Winter Maik 3. Zisler Tobias

 

Familienwertung:

1. Rabenbauer

2. Weiß

3. Winter

 

Nachdem auch die verschiedenen Frauen- und Männeraltersklassen Urkunden und einen kleinen Sachpreis erhielten, wollten sich gerne die Kinder bei ihren Skilehrern bedanken. Für ihr Engagement wurden Heigl Manfred, Thomas Kolbeck, Peter Rabenbauer, Weiß Reinhard und Graßl Stefan von den „Snow-Kids“ mit einem Geschenk bedacht.

 

Foto 1: Die Sieger der Vereinsmeisterschaft. Die Kinder freuten sich über die Pokale.

Foto 2: Der bislang jüngste Vereinsmeister 2013 Florian Rabenbauer


Max-Schierer-Pokalrennen, 24.03.2013

Top Ergebnis für die Rennläufer des WSV Hohenwarth

 

Am Sonntag richtete die Skiabteilung des ASV Cham das Max-Schierer-Pokalrennen am Großen Arber aus. Mit Florian Rabenbauer und Maik Winter gingen für den WSV Hohenwarth zwei Rennläufer in der Kinderklasse U12 an den Start. Auf der Strecke des Landesleistungszentrums war ein Riesenslalom in einem Durchgang zu bewältigen. Mit einer sehr guten Laufzeit holte sich Florian Rabenbauer den Sieg in dieser Klasse, dicht gefolgt von Maik Winter, der mit nur 6 Hundertstel Rückstand den zweiten Platz belegte.

 

Bild: Die strahlenden Sieger Florian Rabenbauer und Maik Winter


Fun in Athletics in Bad Kötzting, 10.03.2013

6Teams der WSV-Kids bei Fun in Athletics !

 

Die Kinder des WSV Hohenwarth zeigten widerum, dass sie nicht nur im Skilaufen erfolgreich sein können. Auch vergangenen Sonntag bei der Sportveranstaltung des TV Bad Kötzting beteiligte man sich mit recht viel Erfolg.

Bei Fun in Athletics zeigten ettliche Mannschaften (jeweils 2Jungs+2Mädchen in Altersgruppen geteilt) bei neun verschiedenen Disziplinen Geschicklichkeit und Spaß an Bewegung.

Bei Wertungen wie Dreierhop, Frontalstoß, Zielwurf, Stand-Flatterballwurf oder bspw. Speed-Bounce erreichten die Gruppen des WSV folgende Platzierungen:

 

9. Wild Crocodils / 7. Wild Dogs und 6. Wild Horses. Den Sprung aufs Siegerpodest schaften Wild Lions / Wild Monkeys und die Wild Tigers!

 

Foto:

Die Kinder der 6Teams des WSV Hohenwarth


Kindercup-Rennen des ASV Arrach, 02.03.2013

Rennläufer des WSV Hohenwarth super unterwegs

 

Die Renn-Kids fuhren am Kindercup-Rennen des ASV Arrach. Der Steilhang am Skigebiet Eck wurde als Rennstrecke auserkoren. Die Piste wurde vom Skiliftbetreiber Karl Mühlbauer bestens vorbereitet. Bei tollem Sonnenschein waren zwei anspruchsvolle Läufe zu absolvieren. In der KInderklasse U9 belegte Anna Maria Weiss den 5. Rang. Bei den Jungen in der Klasse U12 holte Maik Winter den 1. Platz und Florian Rabenbauer den 2. Platz. Die Differenz lag bei 12 Hunderstel Sekunden. Je länger der Winter andauert, desto besser kommen die talentierten Nachwuchsrennläufer auf den Rennen zurecht.

 

Bild: Die stolzen Rennläufer des WSV Hohenwarth


Hohenwarther am Kindercross erfolgreich, 24.02.2013

Am Sonntag starteten viele Rennläufer des WSV Hohenwarth am Kindercross im Thurnhof-Funpark am Arber. Als Veranstalter hatte die SpVgg Lam die Veranstaltung gut vorbereitet. Von den beiden Durchgängen wurde der jeweils beste gewertet. (Best of two) Der Parcour war für alle Kinder interessant und wurde mit Freude passiert. Die Starter des WSV Hohenwarth konnten sehr gute Erfolge einfahren. In der Bambini weibl. Jg. 2007 erzielte Jessica Graßl den 2. Platz. Luna Oberkötter erreichte den 6. Rang. In der Klasse U9 schaffte Anna-Maria Weiß mit ihrem 3. Platz den Sprung auf´s "Stockerl". Katharina Weiß war nur 4 Hundertstel langsamer und landete auf Rang 4. Felix Oberkötter und Julian Graßl fuhren in der gleichen Altersklasse auf Rang 8 und 7. Johannes Weiß erreichte den 3. Platz in der U11. In der Gruppe U12 reichte es für Maik Winter aufs Podest. Er konnte sich über den 3. Platz freuen. Den Gruppensieg in der Klasse U12 und die Tagesbestzeit für die männlichen Starter erkämpfte sich Florian Rabenbauer.

 

Die glücklichen Rennläufer des WSV Hohenwarth mit ihren Pokalen und Urkunden.


Sparkassen-Kindercup am Geißkopf, 23.02.2013

Die Rennläufer des WSV-Hohenwarth starteten am Samstag beim Sparkassen-Kindercup des Skiclub Bischofsmais am Geißkopf. Auf einer Streckenlänge von 820 m war ein Riesenslalom in 2 Durchgängen ausgeflaggt. Die Zeiten beider Läufe wurden zusammengezählt. In der Kinderklasse U9 verpasste Anna-Maria Weiß den Sprung aufs Treppchen knapp, sie belegte einen guten 4. Platz. Ihre Schwester Katharina wurde sechste. In der Klasse U12 reichte es für Maik Winter aufs Podest. Er konnte sich über den 3. Platz freuen.

 

Der strahlende Sieger Maik Winter


Zwergerlrennen / Pokal auch nach Hohenwarth, 23.02.2013

Am Samstag, 23. 02.2013 fand am Voithenberg das alljährliche Zwergerlrennen des TV Furth im Wald statt.

Über 31 Startern im Alter von nur 4 bis 7 Jahren waagten sich an den Start. Zudem nicht nur Further Sportler,

sonder auch kleine Rennläufer aus dem ganzen Landkreis Cham und sogar Starter aus Österreich und CR.

Mit einen hervorragenden Lauf und über 11 Sekunden Vorsprung erreichte Kilian Kollmer den Klassensieg

seiner Altersstufe:

 

1 KOLLMER Kilian WSV Hohenwarth Zeit: 28.4

2 MACHAROWSKY Georg Skiclub Furth im Wald Zeit: 39.5

3 RANK Simon Zeit: 39.8

 

Kilian Kollmer mit Siegerpokal/Klassensieg


WSV Hohenwarth räumt Pokale ab, 16.02.2013

Die jungen Rennläufer des WSV Hohenwarth starteten beim Zwergerl-Cup 2013 des TV Waldmünchen. Bei tollen winterlichen Gegebenheiten herrschten optimale Rennbedingungen für alle Kinder. Die Pisten waren bestens präpariert und der Abteilungsleiter Thomas Kreuzer steckte einen fordernden Parcours für die jungen Rennläufer. Der WSV Hohenwarth war mit 15 Startern bestens vertreten. Die jungen Renn-Kids von Rennleiter Mane Heigl meisterten den Lauf mit Bravour. Auch die jüngste Starterin, Christina Hutter, kam aus den Reihen des WSV. Die Platzierungen: 5. Platz für Laurenz Börmel, Franz Mauerer und Anna Brandl. 4. Platz für Leo Wernemoser. 3. Platz für Lukas Kolbeck und Anna-Maria Weiß. 2. Platz für Markus Ostermayer, Jessica Graßl, Laura Brandl und Julian Graßl. Klassensieger wurden Kilian Kollmer, Lea Stoiber und Katharina Weiß. Die Tagesbestzeit der Mädchen holte Katharina Weiß mit einem sehr guten Lauf.

 

Die strahlenden Rennläufer des WSV mit ihren Auszeichnungen.


Lustiges Schlittenrennen mit über 70 Startern!  12.02.2013

Vergangenen Dienstag kurz nach 14 Uhr konnte WSV-Vorstand Rabenbauer Peter den Start zur diesjährigen Schlittenparti des WSV freigeben.

Bei Schneefall und winterlichen Temperaturen hatten sich wieder eine Vielzahl von Rodlern und eine Schaar von Zuschauern an der „Rennstrecke Beggawies“ eingefun-den. Aufgrund der geringen Schneelage änderte man kurzerhand einige vorgegebene Bedingungen. So durften beispielsweise auch die erwachsenen Rodler mit handelsüb-

Lichen Bobs starten oder die Paarwertung galt auch für die nicht-gemischten Doppelsitzer. Für die jeweils zehn Schnellsten jeder Kinderaltersklasse gab es kleine Sachpreise, wobei die ersten drei Sieger selbstverständlich eine Medaillie überreicht bekamen. Da sich besonders in der Altersstufe II eine enorme Teilnehmerzahl anmel-dete, wurde hier kurzerhand die Sachpreisausgabe bis auf Rang 20 erweitert.

 

Alterklasse I (bis 5Jahre):

1. Knopik Bastian / 2. Kollmer Kilian / 3. Vogl Theresa

Altersklasse II (von 6 bis 12Jahre):

1. Pongratz Sebastian / 2. Rabenbauer Florian / 3. Ammon Moritz

Altersklasse III (von 13 bis 17Jahren)

1. Pongratz Maximilian / 2. Stabauer Elisa / 3. Treffic Marie

Erwachsene:

1. Ammon Klaus / 2. Graßl Stefan / 3. Stoiber Maria

Doppelsitzer Kinder:

1. Ammon Maximilan+Pongratz Maximilian / 2. Weiß Johannes+Kolbeck Lukas / 3. Weiß Johannes+Kolbeck Maximilian

Doppelsitzer EW:

1.     Pongratz+Pongratz / 2. Brandl+Brandl / 3. Hutter+Pongratz

 

 

ein Teil der Sieger mit Medaillien und Sachpreisen


Hexalcup, 03.02.2013

Schülerläufer Johannes Bscheid vom WSV Hohenwarth auf großen Rennen erfolgreich unterwegs

Hohenwarth. Der Schülerläufer Johannes Bscheid vom WSV Hohenwarth war an den vergangenen Wochenenden bei verschiedenen Rennen im sehr stark besetzten Oberland, sowie im Inngau unterwegs. Er konnte hier durchwachsene Ergebnisse erzielen. Ein starker Riesenslalom-Lauf gelang ihm auf der Firstalm bei Spitzingsee, wo er in einem enorm starken Feld in seinem Jahrgang einen sehr guten 3. Rang und in der Klasse U14 Rang 9 belegte. Auch beim Riesenslalom am Sudelfeld konnte er eine gute Leistung abrufen und erreichte wiederum Rang 3 in seinem Jahrgang sowie Rang 13 aller gestarteten Buben. Wackeldisziplin bleib weiterhin der Slalom in dem er bei den bisherigen Rennen nicht seine Trainingsleistungen abrufen konnte. So reichte es beim Nachtslalom am Sonnbichl in Bad Wiessee nach einem Sturz nur zu Rang 27 und beim Slalom am Sudelfeld zu Rang 14 in der Altersklasse U14. Am kommenden Wochenende steht für den jungen Hohenwarther der 2. Deutsche Schülercup auf dem Fellhorn bei Oberstdorf auf dem Programm, ehe es eine Woche drauf vermutlich zu einem weiteren Schülercup nach Bad Wiessee geht.


Kindercup in Oberried, 26.01.2013

Einige Rennläufer des WSV Hohenwarth starteten am Samstag beim Kindercup in Oberried. Der Riesentorlauf mit mittleren Radien wurde am Riedelberg durchgeführt. Bei der tollen und sonnigen Witterung herrschten optimale Rennbedingungen. In der Kinderklasse U9-Kinder belegte Katharina Weiss den 5. Rang und ihre Schwester Anna-Maria landete knapp dahinter auf dem 6. Platz. Bei den Kindern U12 Kinder erkämpfte sich Florian Rabenbauer den 4. Platz. 

 

Die Rennläufer des WSV Hohenwarth mit ihren Pokalen.


WSV Hohenwarth unter neuer Führung, 26.01.2013

Am Samstag hatte der WSV zur außerordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen ins Gasthaus Vogl geladen. Der kommisarische Vorsitzende Ammon konnte erfreulicherweise sehr viele Mitglieder begrüßen, was das recht große Interesse am Fortbestand des Vereins zeigt. Auch der 1. Bgm. Xaver Gmach hatte sich zur Versammlung eingefunden und erklärte sich bereit als Wahlleiter zu fungieren. Ammon zeigte in seinem kurzen Rückblick die Aktivitäten des letzten Jahres, wie Multicup-Veranstaltungen, KJR-Gewinnausflug, Sportabzeichen, Skigymnastik und selbstverständlich Skitraining, wie den Bambini-Anfängerskikurs mitte Januar auf. Besonderer Dank ergeht hierbei an die Übungsleiter und Betreuer, die seitens der Eltern großartige Unterstützung erhalten. Im Anschluss folgte der Kassenbericht von Thomas Kolbeck, welchem von den Kassenprüfern Reinhard Weiß und Pongratz Christiane einwandfreie Kassenprüfung bescheinigt wurde. Die Entlastung von Kassier und der gesamten Vorstandschaft erfolgte einstimmig. Die folgenden Neuwahlen leitete der 1. Bgm. Gmach, in Unterstützung von Gemeinderat Stephan Pongratz und Martina Kollmer. Die Wahlen konnten sehr rasch abgearbeitet werden. Als neuer 1. Vorsitzender wurde Peter Rabenbauer einstimmig gewählt. Seinem Stellvertreter wurde mit Manfred Heigl ebenfalls einstimmig das Vertrauen geschenkt. Als Kassier wurde Thomas Kolbeck wiedergewählt. Frau Martina Kollmer wurde im Amt der Schriftführerin bestätigt. Den Posten des Jugend- und Rennleiters übt weiterhin Manfred Heigl aus. Als Kassenprüfer fungieren wieder Christiane Pongratz und Reinhard Weiß. Der neue Vorsitzende Peter Rabenbauer bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Für die zukünftige Vereinsarbeit erhofft er sich weiterhin die Unterstützung und Hilfe der Mitglieder, da gerade die Kinder- und Jugendarbeit im Mittelpunkt der Aktivitäten stehen soll. Jeden Dienstag finden um 20 Uhr die Wochenversammlungen im Bräuhaus statt, zu welcher Rabenbauer alle Mitglieder sehr herzlich einlädt. 

 

Foto: Die neu gewählte Vorstandschaft mit Peter Rabenbauer an der Spitze und 1. Bgm. Gmach.


Sparkassen-Cup in Langfurth, 19.01.2013

Am Samstag starteten Maik Winter und Florian Rabenbauer vom WSV Hohenwarth (beide Kinderklasse U12) beim Sparkassen-Cup in Langfurth. Das Rennen wurde als Vielseitigkeitslauf in zwei Durchgängen im Modus "Best of two" ausgetragen. Bei bestens präparierter Piste erkämpfte sich Maik Winter Platz 3 mit nur 1 Hundertstel Rückstand auf Rang 2. Mit einer ebenfalls guten Laufzeit belegte Florian Rabenbauer Rang 5.

 

Der strahlende Sieger Maik Winter vom WSV Hohenwarth


Kindercup in Oberried, 13.01.2013

Einige Rennläufer des WSV Hohenwarth starteten am Samstag beim Kindercup in Oberried. Der Riesentorlauf mit mittleren Radien wurde am Riedelberg durchgeführt. Bei der tollen und sonnigen Witterung herrschten optimale Rennbedingungen. In der Kinderklasse U9-Kinder belegte Katharina Weiss den 5. Rang und ihre Schwester Anna-Maria landete knapp dahinter auf dem 6. Platz. Bei den Kindern U12 Kinder erkämpfte sich Florian Rabenbauer den 4. Platz. 

 

Die Rennläufer des WSV Hohenwarth mit ihren Pokalen.