Vereinsmeisterschaft am Höllkreuz, 20.01.2019

Knapp 70Läufer am Start auf der Piste des Höllkreuzes / Vereinsmeister 2019:

Beste Gesamtzeiten für Anna-Maria Weiß und Bscheid Johannes

Rabenbauer Florian wieder Sieger des Hans-Baur-Gedächtnislaufes !

Eine stattliche Anzahl von Rennläufern und Zuschauern aus den Reihen des WSV Hohenwarth sammelte sich am vergangenen Sonntagvormittag am Skihang Höllkreuz. Dass die derzeitigen Wetter- und Schneelage eine Vereinsmeisterschaft am nahen Skilift zuließ, freute viele. Unbedingt wollte man die Chance nutzen, um kurzerhand die alpine Vereinsmeisterschaft nach einigen Jahren endlich wieder „vor Ort“ zu organisieren.

Sonnenschein, relativ angenehme Temperaturen, sehr gute Schnee- und Pistenverhältnisse boten beste Voraussetzungen für die 64 Starter. Freunde, Eltern und viele Großeltern bildeten eine Schaar von Zuschauern und unterstützten mit ihrer tollen Stimmung den erfolgreichen Verlauf des Rennens.

Pünktlich um 10 Uhr startete die jüngste Skifahrerin des WSV mit ihrem Lauf die diesjährige Vereinsmeisterschaft. Meist Hobbyläufer, wie aber selbstverständlich auch passive und aktive Rennläufer des WSV stellten sich der gesteckten Riesenslalomstrecke. Nach Abschluss des ersten Durchgangs, wurde umgehend der zweite Lauf gestartet. Auch der zweite Durchgang, welcher zum Gedächtnis

an Hans-Baur gewidmet ist, verlief ohne Stürze oder gar Verletzungen.

Nachdem sich auch dieses Jahr eine stattliche Anzahl von Läufern beteiligten, konnte das Rennen erst kurz vor 13 Uhr beendet und der Vereinsmeister und -meisterin bekanntgegeben werden.

Bei den weiblichen Aktiven überzeugte Anna-Maria Weiß souverän in ihrer Favoritenrolle. In nur 1:33,82 Min. bewältigte sie die Strecke, welche von Vorstand Heigl Manfred, seinem Übungsleiterteam und Bezirksobmann Heitzer Thomas gesteckt worden war.

Die beiden Favoriten um den Titel des Vereinsmeisters zeigten jeweils Topleistungen und rasante Abfahrten. Der Vorjahresschnellste Rabenbauer Florian unterlag jedoch nach einem spannenden Duell mit seinem Vereinskameraden Bscheid Johannes

(Zeit von 1:22,31 Min.) in der Gesamtzeit um 43 Hundertsel Sekunden. Bscheid legte mit einer bravorösen ersten Fahrt stark vor. Im

zweiten Lauf holte Rabenbauer jedoch auf und konnte mit der schnellsten Zeit den Hans Baur Gedächtnispokal einfahren.

Bei allen Helfern und Teilnehmern bedankte sich der erste und zweite Vorstand für die Unterstützung und den reibungslosen Rennablauf. Die Siegerehrung feiert man im Rahmen der jährlichen Saisonabschlussfeier im Bräuhaus voraussichtlich im April.

Nachdem man am Freitag wieder eine der wöchentlichen Trainingseinheiten Flutlicht/Arber mit interessierten Kids durchführen wird, folgen samstags die Vorbereitungsarbeiten für die nächste Veranstaltung. Diese findet am kommenden Sonntag, 27.01.19, ab 13Uhr auf der Beggawies in Hohenwarth (Ortsausgang Richtung Hudlach), statt. Man hofft dieses Jahr wieder das lustige Faschingsschlittenrennen ausrichten zu können und lädt die Gesamtbevölkerung, wie Urlauber herzlich ein. Mit normalen Holz- oder Plastikschlitten – ohne Umbauten - können alle am Rennen teilnehmen.

 

Ergebnisse der Bambini- und Kinderjahrgänge:

 

JG2014m: 1. Oberkötter Rasmus 3:55,72

JG2013w: 1. Mühlbauer Emilia 4:53,96

JG2013m: 1. Brandl Johann 4:40,80

JG2012w: 1. Schuster Maja 2:48,50

                     2. Jobst Anna 3:40,24

JG2012m: 1. Miethaner Benedikt 2:12,01

JG2011w: 1. Stoiber Hanna 2:02,56

                     2. Pirtzl Hanna 2:33,16

JG2011m: 1. Mühlbauer Julian 3:03,62

                     2. Krämer Otto 3:21,60

JG2010w: 1. Oberkötter Zoe 2:13,03

                     2. Grund Leni 2:35,25

                     3. Pongratz Leonie 2:55,49

JG2010m: 1. Krämer Gregor 2:16,65

                      2. Kollmer Alexander 2:16,77

                      3. Multerer Finn 2:20,14

JG2009w: 1. Miethaner Teresa 2:09,60

                     2. Pirtzl Lena 2:18,53

JG2009m: 1. Weinmann Leon 2:08,05

                     2. Mühlbauer Lenard 2:26,41

                     3. Brandl Maximilian 2:34,43

JG2008m: 1. Kollmer Kilian 1:53,49

JG2007w: 1. Stoiber Lea 1:48,20

                     2. Graßl Jessica 1:52,70

JG2006w: 1. Oberkötter Luna 1:48,34

                     2. Brandl Laura 2:02,98

JG2006m: 1. Winter Marco 1:42,82

                     2. Kolbeck Lukas 1:46,08

                     3. Bscheid Jakob 1:53,36

JG2004w: 1. Weiß Anna-Maria 1:33,82 (Vereinsmeisterin)

                     2. Weiß Katharina 1:53,74

                     3. Brandl Anna 2:22,90

JG2004m: 1. Graßl Julian 1:50,33

                     2. Oberkötter Felix 1:51,09

JG2003m: 1. Kolbeck Maximilian 1:33,64

                     2. Wiesmeier Sandro 1:39,70

JG2002m: 1. Weiß Johannes 1:35,76

 

1. Bscheid Johannes mit der Zeit von 1:22,31 (Vereinsmeister)

2. Rabenbauer Florian mit der Zeit von 1:22,74 (H.B.-Gedächtnispokal)

 

Damen 1980-1995

Schuster Susanne 1:38,54

Nazet Maria 1:44,33

Miethaner Steffi 1:58,27

 

Damen 1979-

Krämer Angelika 1:38,70

Oberkötter Daniela 1:50,49

Graßl Nicole 2:07,93

 

Herren 1980-1995

Köberl Daniel 1:26,88

Multerer Michael 1:26,89

Mühlbauer Rainer 1:37,52

 

Herren 1979-

Graßl Stefan 1:30,90

Heigl Manfred 1:34,22

Klier Ewald 1:48,78


WSV Skikurs am Gr. Arber, 2.-3.02.2019

Emsige Skikursler trotzten Regen, Kälte und Schnee

 

Über 30 Kinder des WSV Hohenwarth hatten sich zum alljährlichen Vereinsskikurs angemeldet.

Aufgrund der relativ schlechten Wetterbedinungen am Samstag mit Regen und am Sonntag mit starken

Schneefällen, minimierte sich die Teilnehmerschaar um Vorstand Heigl mit seinem Übungsleiterteam.

Sechs Gruppen starteten morgens bereits kurz vor neun Uhr zum Skilift auf den unterschiedlichen Arberpisten.

Die unfreundliche Witterung tat jedoch der Freude am Skifahren keinen Abbruch und sogar am

Sonntag wollten viele der Kinder gar nicht mehr von der Piste. Mit viel Ehrgeiz und Können meisterten

alle die Anforderungen und konnten aus dem lustigen, gemeinschaftlichen Fahren viel Erlernen.

Zum Abschluss, bevor man noch einen „schönen Einkehrschwung“ übte, wurde der Fleiss aller mit Me-

daillien und Urkunden belohnt.


Bayerwaldmeisterschaft am Gr. Arber, 09.02.2019

Johannes Bscheid ist Bayerwald-Meister

Am vergangenen Samstag fanden am Großen Arber die alpinen Bayerwald-Meisterschaften des Skiverbandes statt.

Johannes Bscheid vom WSV Hohenwarth punktete mit 2 sehr guten Läufen auf der anspruchsvollen, mit 50 Toren ausgeflaggten Strecke des Landesleistungszentrums und sicherte sich den Titel des Bayerwaldmeisters im Slalom in der Klasse Jugend U21.

In der Gesamtwertung aller Männer bedeutete das gleichzeitig Rang 2. Nicht ganz zum Titel reichte es am Sonntag, wo er im Riesenslalom in der Klasse U21 sowie in der Gesamtwertung einen ebenfalls hervorragenden 2. Platz erreichte.


Kinderturnen für Kleinkinder

Hohenwarth. Eine neue Sparte eröffnete der Wintersportverein Hohenwarth mit einer Kinderturngruppe für Kleinkinder vom ersten Schritt bis zum 3. Lebensjahr. Die beiden rührigen Leiterinnen Barbara Luger und Christine Pritzl werden jeden Donnerstag von 16.30 Uhr bis 17.30 Uhr die Kinder mit Singen – Tanzen und Balancieren den Kindern Spaß mit Bewegung vermitteln. Bei Kindern ist Bewegung unverzichtbar, damit sie sich gesund entwickeln und leistungsfähig werden. Auch wird gemeinsam mit anderen gleichaltrigen die soziale Entwicklung gefördert. Mit dem Singen sollte auch das Sprechen weiterentwickelt werden. 1. BGM Xaver Gmach zeigte sich erfreut über diese neue Sportgruppe. Gerne stellt die Gemeinde und die Schulverwaltung die Sporthalle der Grundschule für diese gute Sache zur Verfügung. Er dankte den Leiterinnen für ihr Engagement und verteilte an alle Kinder Bälle, die sofort ausprobiert wurden. Barbara Luger und Christine Pritzl legten dann los mit dem Aufwärmtanz bei dem die Kinder mit Eifer bei der Sache waren. Die kindgerechte Musik tat das Ihrige dazu. Unter Tunnels durchkrabbeln, auf Bänken balancieren , über Hindernisse klettern und vieles mehr hatten die Trainerinnen für die Kinder vorbereitet. Dabei steht der Spass der Kinder an erster Stelle. Alle interessierten Eltern sind herzlich eingeladen mit ihren Kleinkindern teilzunehmen. Einzige Bedingung ist die Mitgliedschaft beim WSV, damit die Kinder versichert sind. Anmeldeformulare bei der Vorstandschaft oder den Leiterinnen der Kinderturngruppe.

 

Unser Bild zeigt: ( Foto Hausladen)


WSV Vereinsausflug nach Maria Alm, 15.-17.03.2019

Sonne pur...

...war den Teilnehmern des Skiwochenendausfluges vergangenes Wochenende bescheert.

Bereits Freitagmittag startete die Truppe Richtung Österreich mit Ziel Maria Alm.

Zwei tolle Skitage erlebten die WSVler mit viel Sonnenschein, angenehmen Temperaturen und

den gut präparierten Pisten des Hochkönigskigebietes.

Mit der Unterkunft direkt an der Talstation war es problemlos möglich in das weitläufige Skiparadies

mit wunderschönen Skihütten einzusteigen.

Teilweise doch recht anstrengend erwiesen sich die warmen Temperaturen, die den

Schnee nachmittags schwer und nass werden ließen. Dies tat aber der Freude am Skilauf

keinen Abbruch und insbesondere die Kinder waren von den verschiedensten Abfahrten

egal ob blau, rot oder schwarz begeistert.

Selbstverständlich genoss man auch den Einkehrschwung in einer der urigen Restaurants ausgiebig,

um wieder gestärkt "über die Pisten zu brettern".

Erst spät am Sonntagnachmittag entschloss man sich zur Heimreise und plant bereits für das kommende Jahr.....

 

Teil der Gruppe mit wunderbarer Bergkulisse im Hintergrund


Fun in Athletics, Bad Kötzting, 24.03.2019

WSVKids mit viel Spaß dabei

 

Erfolgreich konnten die fünf Teams des WSV Hohenwarth den letzten Sonntagnachmittag beschliessen.

Gerne melden sich jedes Jahr erneut einige Kinder zur Teilnahme an der Multicupveranstaltung des TV

Bad Kötzting in der Dreifachturnhalle. Dieses Jahr nahmen über 20Kinder der JG 2006-2011 an diesem

Event aus Spiel, Spaß und Bewegung teil. Verschiedenste Stationen, wie bzsp. Flatterballweitwurf, Speed-Bounce,

Zielwurf oder verschiedene Staffelläufe mit unterschiedlichen Hindernissen sollten möglichst Schnell

bzw. mit hoher Punktzahl bewältigt werden.

Von den insgesamt 39 teilnehmenden Teams anderer Sportvereine oder Schulen erreichten die WSVKinder die Platzierungen:

„Kleine Hexen“, Rang 16, „Bombenleger“, Rang 11, „Pist´n-Rocker“ Rang 8 und  „Wilde Kerle“ Rang 7.

Über die Silbermedaille mit Urkunden durften sich die Vier der Gruppe „Minecraft“

Als 2. Sieger ihrer Jahrgangsstufe freuen.


Ausflug Aqua Palace Prag, 06.-07.04.2019

WSVler wieder begeistert

 

Wie bereits seit einigen Jahren, wollten man auch diese Saison wieder ein geruhsames Wochenende

Bei einem gemeinsamen Ausflug verbringen. Leider sorgte die Gesamtrenovierung im Aquapalace Prag

Im November letzten Jahres dafür, dass die knapp 100 angemeldeten WSVler den Termin stornieren und

neu festlegen mussten. Aufgrund der Terminvorgaben des Hotels für Mitte April war eine Vielzahl der

ursprünglichen Teilnehmer verhindert.

Dies tat jedoch dem Spass am vergangenen Wochenende für den Rest der Truppe keinen Abbruch. Man freute

sich auf die drei Hallen des Badetempels mit Badelandschaften, Wellness und Rutschbereichen.

Teils geruhsam und entspannt - zum Grossteil jedoch mit viel Action erlebte man das grosse Angebot

Des Bade- und Rutschenparadieses in Prag. Für Klein und Gross galt es die tollen, unterschiedlichsten

Rutschen zu testen, das riessige Piratenschiff zu entern, die enormen Wellen zu meistern, in einem

Der Whirlpools oder Wärmebecken zu entspannen oder in einer der Saunen zu schwitzen.

Insbesondere begeisterte der Ausflug selbstverständlich die Kinder, wobei sich aber auch alle Erwachsenen

einig waren: Dies war nicht der letzte Besuch! Wir kommen in jedem Fall wieder!

 

Teil der Ausflugteilnehmer in Prag vor dem 4-Sterne-Hotel


Power-Kids Sport am Montag, 08.04.2019

Montags (voraussichtlich vierzehntägig) treffen sich alle interessierten Kinder der 1. -5. Jahrgangsstufe zum gemeinsamen spielen, balancieren, laufen, werfen...

Ivonne und Susi versuchen, mithilfe diverser Bewegungsstationen, Spaß am Sport zu vermitteln.


Siegerehrung der Vereinsmeisterschaft bei der Saisonabschlussfeier des WSV ,13.04.2019

Vergangenen Samstagabend trafen sich viele aktive, wie auch einige passive

WSVler zur gemeinsamen, gemütlichen Saisonabschlussfeier. Man wollte jedoch nicht nur auf das vergangene Jahr mit den verschiedenen Aktionen zurückblicken, sondern vorrangig die Sieger und Platzieren der Vereinsmeisterschaft ehren.

Vorstand Manfred Heigl freute sich über die gut gefüllte Gaststube und begrüsste alle Anwesenden herzlich.

Er bedankte sich bei allen Helfern, Eltern und Kindern, dass gemeinsam Aktionen wie bspw. Skigymnastik, Kinderturnen für die ganz jungen Mitglieder, Sporttraining der Power-Kids, Sommertrainings auf der Laufbahn, Absolvieren des Sportabzeichens, Teilnahme am RamaDama, diverse Multicupveranstaltungen (Schwimmtag, Laufen-mit-Köpfchen-Athleticfun…), Wandertag oder die Ausflüge MariaAlm und Prag reibungslos und mit viel Spaß und Freude abgelaufen sind.

Den wichtigsten Teil der Vereinsarbeit übernehmen stets die Übungsleiter, welche sich stets bei Kursen fortbilden. Ohne deren Unterstützung könne man Skikurse, Schulskitage, Bezirksschulskitag oder die wöchentlichen alpinen Trainingseinheiten im Winter keinesfalls durchführen. Stolz dürfe Johannes Bscheid für seinen langjährigen ausserordentlichen Rennerfolge und akutell besonders auf seinen Titel des Bayerwaldmeisters sein, schloss Heigl sein Resüme.

Dem Rückblick folgte die Siegerehrung aus der VM. Nach langem ließen es die Schneeverhältnisse zu,

das Vereinsrennen auf der Piste des Höllkreuzes durchzuführen. Die ersten drei jeder Altersstufung durften sich über Glaspokale und Urkunden freuen.

Zuletzt gratulierte man den schnellsten der knapp 70Läufer:

Beste Gesamtzeiten gab es für Anna-Maria Weiß und Johannes Bscheid.

Die beiden Rennläufer verteidigen kommende Saison ihre Vereinsmeistertitel der Saison 2018/2019. Rabenbauer Florian setzte sich im zweiten Durchgang als schnellster Läufer durch und gewann somit in Folge den Hans-Baur-Gedächtnislauf! Da Rabenbauer bereits die letzten Jahre Zeitschnellster war, bedankte man sich bei Familie Tressel/Baur, die erneut einen Gedächtnispokal zu Ehren des verstorbenen Hans Baur stifteten.


36.Stadtlauf in Bad Kötzting, 28.04.2019


19.Chamer Stadtlauf, 30.06.2019


Gibacht Berglauf, Furth im Wald, 14.07.2019


Kirchliche Trauung  von Ivonne & Patrick, 20.07.2019

Herzlichen Glückwunsch an das Brautpaar zur kirchlichen Vermählung und Erneuerung ihres Eheversprechens.